Tel.: 0511 – 215 44 66 | Warburghof 18 - 30627 Hannover – Roderbruch

Aphasie

Aphasie

Sprachstörungen bis hin zum kompletten Verlust der Sprache gehören zu den besonders gefürchteten Folgen eines Schlaganfalls oder eines Schädel-Hirn-Traumas.

Betroffene Personen haben Probleme, die Sprache in der üblichen, Ihnen gewohnten Weise zu verwenden. Wortfindungsstörungen, unvollständige Sätze, Wortverwechslungen oder ähnliche Schwierigkeiten gehören für Menschen mit Aphasie zum Alltag.

Sprache wieder entdecken...

Von Aphasie betroffene Menschen erleben einen gravierenden Lebenseinschnitt.

Die körperliche Bewegungsfreiheit eines Aphasikers wird durch den Schlaganfall häufig massiv eingeschränkt, in vielen Fällen sind die betroffenen Menschen dauerhaft auf fremde Hilfe angewiesen.

Durch die Aphasie ist zudem die Sprachproduktion und/oder das Sprach- verständnis stark gestört. Damit erleiden Aphasiker auch den Verlust ihrer kommunikativen Bewegungsfreiheit: der alltägliche sprachliche Austausch wird erschwert, die sprachlich vermittelten sozialen Beziehungen z.B. zu Freunden, werden durch die Aphasie belastet.

Wir verfolgen einen interdisziplinären therapeutischen Ansatz, um die Behandlung zum Erfolg zu führen. Ziel der Therapie ist es, dem Aphasiker eine funktionierende Kommunikation zu ermöglichen, damit er sich im Alltag besser verständlich machen kann.

Die therapeutischen Schwerpunkte bilden hierbei sprachsystematische Übungen in den Bereichen Sprechen, Lesen, Schreiben und Verstehen sowie der Umgang mit der Aphasie im häuslichen Umfeld.